Sonntag, 17. Januar 2016

Rezension zu "Selection- Die Elite"


Autor: Kiera Cass
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 376
ISBN: 978-3-7335-0095-5
Preis: 9,99 Euro/ Taschenbuch  16,99 Euro/ Hardcover


Inhalt/ Klappentext

Das ganz große Glück?

Nur noch sechs Mädchen kämpfen um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá. Amerika ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz ihrer ersten großen Liebe Aspen? Oder doch dem charmanten, gefühlvollem Prinzen?
Amerika muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen.
Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.


Handlung

Amerika gehört zur Elite!
Und doch weiß sie nicht ob es die richtige Entscheidung ist, weiterhin im Palast zu bleiben.
Der Konkurrenzkampf wird immer schlimmer.
Die Mädchen müssen jetzt mehr lernen sich in der Öffentlichkeit, wie eine Prinzessin zu verhalten.
Doch seit Maxon ein Fest gegeben hat und die Familie der Elite eingeladen hat, ist zwischen ihm und Amerika nichts wie vorher.
Doch was ist der plötzliche Grund?
Und dann ist da auch noch Aspen, der Amerika wieder zurück will.
Aber ist es dafür nicht schon zu spät?
Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der Amerika zweifeln lässt...


Meine Meinung

Ich liebe ja die Selection Reihe.
Aber ich persönlich finde, den ersten Band ein bisschen besser als den zweiten.
Doch auch im zweiten Teil bin ich noch absolut auf Maxons Seite.
Er ist total charmant und würde alles für Amerika tun.

Kriss hat mich in diesem Buch irgendwie extrem genervt.
Ich konnte im  Laufe des Buches wieder total mit Amerika mitfühlen.
Ich liebe einfach ihre Art.
Sie ist einfühlsam und zeigt Mitgefühl für ihre Mitmenschen. Und das finde ich macht eine Prinzessin aus.
Sie hat Mut, das sie sich nicht vom Palast verändern lässt, sondern so bleibt wie sie ist.
Und davor habe ich echt Respekt, weil die anderen Mädchen sich anpassen und so sein wollen, wie Maxon oder auch der König es von ihnen erwarten.

Es gab wieder sehr viele romantische Szenen, die einfach zum Dahinschmelzen sind.
Ich freue mich auf jeden Fall auf den 3. Band, weil ich wissen will, wie sich Amerika entscheidet.


Lieblingszitat

"Könntest du für fünf Minuten mal nicht der König, sondern mein stattdessen mein Vater sein?" (S. 319 - Maxon)


Fazit

Das Buch war wirklich wieder spitze!
Es hat sich flüssig und leicht lesen lassen.

Deswegen gebe ich dem Buch 5 von 5 Sternen.




Kommentare:

  1. Hi!
    Echt tolle Rezi. :D Ich fand den 1. Teil auch besser, aber der 2. Teil ist auch ganz toll. <3
    LG Becci :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Dankeschön. Ja ich hoffe das Teil 3 nochmal spannend wird
      LG Eli ;)

      Löschen