Mittwoch, 13. Juli 2016

Rezension zu "Die rote Königin"


Autor: Victoria Aveyard
Verlag: Carlsen
Verlagswebsite: CARLSEN VERAG
Seitenzahl: 500
ISBN: 978-3-551-58326-0
Preis: 19,99 Euro



Inhalt/ Klappentext

Rot oder Silber

Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den Roten, deren Aufgabe es ist, die Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte.
Doch als Mare bei ihrer Arbeit im Schloss des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten!
Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie vom Herrscherpaar als Silber-Adlige ausgegeben und mit einem Prinzen verlobt. Ihre Gefühle bringt allerdings ein anderer durcheinander.
Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben.
Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Dabei riskiert sie ihr Leben - und ihr Herz ...



Meine Meinung

Ich war erstmal sprachlos, als ich das Buch in den Händen hielt. Das Cover gefällt mir unheimlich gut, deswegen bekommt es gleich einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal. :)
Ich fand den Einstieg in das Buch wirklich sehr schön beschrieben. Man hat erstmal einen kleinen Einblick in das Leben der Protagonistin Mare bekommen.
Ich fand sie von Anfang an sympathisch und auch bewundernswert.
Interessant wäre für mich noch gewesen, warum die Silbernen solche Fähigkeiten haben und wie es zu diesem Schichten-System gekommen ist. Aber vielleicht erwartet mich das in Teil 2. :)
Die Autorin hat es echt geschafft mich anhand von Charakteren zu täuschen. Ob Cal, Maven, Kilorn oder Shade. Es war echt Gefühlschaos. Um ehrlich zu sein, Cal hat mein Herz schon längst erobert. Obwohl ich einige seiner Handlungen nicht ganz nachvollziehen konnte. Dennoch gehört er mit zu einen meiner Lieblingscharaktere. 
Im Laufe des Buches hat man Mares rebellische Seite mal in Action gesehen.
Ich persönlich liebe es wenn Protagonisten Rebellen sind. Ich sehe das als Zeichen von Stärke.
Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Ich finde Victoria Aveyard hat genau das richtige Maß zwischen zu viel beschreiben und zu wenig gefunden.
Ich habe von Anfang bis Ende mit Mare mitgefiebert und habe mich sozusagen auch von Charakteren täuschen lassen.
Am Ende konnte ich das Buch gar nicht mehr weglegen und habe mich dabei erwischt wie ich immer "Nein, bitte nicht" gesagt habe. :D
Das Buch endete sehr spannend und ich bin super happy, dass diesen Monat schon der 2. Teil "Gläsernes Schwert" erschienen ist.
Ich kann euch versprechen, das viel Action, Spannung, Liebe aber auch Intrigen zu erwarten sind.



Fazit 

Das Buch hat mich total überzeugt und ich möchte mehr von Mares Abenteuer erfahren.
Mehr als verdiente 5 von 5 Sternen.


Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.



Kommentare:

  1. Hi,

    die Rezension hast du wirklich toll geschrieben! :)
    Das Buch klingt sooo gut! *-* Ich muss es mir echt bald besorgen und volle fünf Sterne, dass muss ja was heißen. ;D

    Liebe Grüße
    Sani von http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      danke für deine lieben Worte :)
      Das Buch ist wirklich spannend und ich kann es dir nur empfehlen.
      Ganz liebe Grüße
      Eli ;)

      Löschen