Samstag, 10. September 2016

Rezension zu "Zodiac"


Autor: Romina Russell
Verlag: ivi
Verlagswebsite: Piper/ivi
Seitenzahl: 446
ISBN: 978-3-492-70381-9
Preis: 16,99 Euro

Reihe: Band 1

Im Haus Steinbock leben die weisesten Menschen. Das Volk der Waage ist stets gerecht. Und ein wahrer Krebs ist immer für seine Familie da.
Die Galaxie Zodiac besteht aus zwölf Planetenkonstellationen, die nach den Tierkreiszeichen benannt sind.
Doch wenn die 16-jährige Rho zu den Sternen aufblickt, sieht sie mehr als nur zwölf Häuser: sie sieht die Zukunft. Denn Rho verfügt über die Fähigkeit, die Sterne zu deuten.
Doch als sie die Vernichtung ihrer Heimat Krebs voraussagt, glaubt ihr niemand - bis es zu spät ist. Unzählige Menschen sterben und es ist noch nicht vorbei. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern Mathias und Hysan macht sich Rho auf, um die Galaxie zu retten.
Denn ein Ungeheuer ist erwacht, das längst vergessen schien.


Das Cover ist ja schon mal ein Hingucker und auch der Klappentext klang sehr vielversprechend.
Der Anfang des Buches hat mir nicht so gut gefallen, da man erstmal mit einigen Wörtern überschüttet wurde, die mir gar nix gesagt haben. Damit meine ich solche speziellen Begriffe wie zu Beispiel Astralator und so.
Im Laufe des Buches wurde es aber besser und ich kam auch mit den "Fremdwörtern" besser klar. Die Geschichte an sich fand ich sehr spannend, da ich so etwas noch nie in der Art gelesen habe.
Die Sternzeichen finde ich auch total interessant. Welches Sternzeichen seid ihr denn? Die ganze Welt rund um Zodiac und die zwölf Häuser wurde sehr detailreich und spannend rüber gebracht.
Auch den Schreibstil an sich fand ich sehr angenehm. Er ließ sich sehr flüssig lesen und Romina Russells Beschreibungen über die ganze Welt, fand ich einfach großartig. Man konnte sich alles sehr gut vorstellen, so als ob man selbst ein Teil dieser Geschichte ist.
Die Charaktere fand ich alle auf ihre Art und Weise besonders aber ich kann jetzt sagen, dass ich offizieller Fan des Hauses Waage bin :) #teamhysan
Die Protagonistin Rho wurde als sehr starke Persönlichkeit dargestellt, was ich bei Büchern immer toll finde. Sie ist sehr mutig und ich habe großen Respekt vor ihrem Handeln, denn ich würde mich sowas überhaupt nicht trauen.
Das Buch hat mich von Seite zu Seite immer mehr mitgerissen und ich konnte am Ende das Buch nicht mehr weglegen.
Das Ende war für mich erschreckend und unerwartet. Ich musste erstmal tief durchatmen und mich sammeln, da es ziemlich emotional war.
Dennoch bin ich jetzt sehr auf die Fortsetzung gespannt und freue mich auf ein neues Abenteuer mit Rho.

Ich vergebe diesem galaktisch tollen Buch
4,5 von 5 Sternen


Vielen lieben Dank an den PIPER/ivi Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. 


Kommentare:

  1. Hey Du :)
    Die Rezension ist echt sehr schön & das Buch klingt ja mal total toll! Ist gleich mal auf meine WuLi gewandert! ;)


    Herzallerliebst,
    Sarah <3

    www.sarah-liest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heii Sarah,
      das freut mich voll, das dir die Rezi und auch das Buch so gut gefällt <3
      Ganz liebe Grüße
      Eli

      Löschen