Montag, 2. Januar 2017

Rezension zu "Die Bibliothek der besonderen Kinder"


Autor: Ransom Riggs
Verlag: Droemer Knaur
Seitenzahl: 538
ISBN: 978-3-426-52027-7
Preis: 14,99 Euro
Band: 3

Band 1 "Die Insel der besonderen Kinder" -- hier
Band 2 "Die Stadt der besonderen Kinder" -- hier

Inhalt


Nur knapp sind Jacob und Emma in einer Londoner U-Bahn-Station dem Tod entkommen.
Noch überwältigt von Jacobs neuer Gabe, begeben sie sich auf eine gefährliche Suche, um ihre Freunde und Miss Peregrine aus den Fängen der Wights zu befreien.
Ihre abenteuerliche Reise führt sie in eine weitere Zeitschleife, genannt Devil`s Acre. In diesem viktorianischen Slum haust der Abschaum der "Besonderen", der Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten.
Dort kommen Jacob und Emma dem Geheimnis um die sagenumwobene "Seelenbibliothek" Abaton auf die Spur, das über das Schicksal aller besonderen Kinder entscheiden wird.


Meine Meinung

Wow! Das ist irgendwie genau das Wort, mit dem ich das Buch beschreiben würde. Als ich das Buch begonnen hatte zu lesen, hatte ich wirklich ein bisschen Angst, dass es nicht so gut ist wie die anderen zwei Bücher. Da im ersten Teil der Geschichte nicht viel passiert ist und "nur" über Jacobs neue Gabe geschrieben wurde. Mir persönlich wurde das zu sehr ins Detail gezogen.
Als es dann daran ging, die Wights zu verfolgen wurde es richtig spannend und ich hatte sofort wieder Spaß am lesen.
Es kamen natürlich auch neue Charaktere vor, die ich alle sofort ins Herz schließen musste.
Der Schreibstil war grandios, abgesehen von dem ersten Teil. Wie der Autor Kampfszenen oder auch die einzelnen Fähigkeiten der Kinder beschreibt, ist einfach mega. Ich fühle mich dann immer wie in das Buch rein gezogen. Als ob ich neben Jacob stehen würde und mit ihm gemeinsam einen Plan gegen das Böse entwickle. Das schafft nicht jeder Autor, glaubt mir.
Was für mich die Reihe auch besonders (passt ja gleich, haha) macht, sind einfach diese Schwarz-Weiß Fotografien, die dem Buch sozusagen den letzten Schliff geben.
Sie wirken manchmal sehr gruslig, aber auch geheimnisvoll und mysteriös.
Die Story an sich hat mir sehr gut gefallen. Ich liebe diese Verstrickungen, Rätsel und pure Aktion.
In dem Buch wird auch deutlich, was für eine Wendung Jacob gemacht hat.
Ich erinnere mich noch an den ersten Teil, als Jacob sich selbst noch als verrückt und geisteskrank beschrieben hat.
Man merkt richtig, wie stark er im Laufe der Bücher geworden ist, und dass aus ihm ein Jacob geworden ist, der für viele ein Vorbild sein kann.
Nicht weil er mega coole Fähigkeiten hat, sondern weil er sich in seinem Charakter verändert hat. Und ich bewundere auch an dem Autor, dass er diese Wandlung so gut beschrieben hat.
Für mich ist diese Trilogie einfach unfassbar gut und ich kann euch nur ans Herz legen: Lest sie, es lohnt sich.
Abschließend kann ich nur sagen, wie traurig ich bin, dass die Abenteuer von Emma und Jacob jetzt vorbei sind. Aber ich werde die Reihe auf jeden Fall noch einmal rereaden.

Fazit 

Das große Finale der "Besondere Kinder" Trilogie bekommt von mir:
5 von 5 Sternen
Trotz dem kleinen Schwachpunkt am Anfang, war dieses Buch einfach perfekt. Deswegen kann ich da einfach drüber hinwegsehen.

Vielen lieben Dank an den Droemer Knaur Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Elisabeth,

    schöne Rezension hast du da geschrieben. Bei mir setzt da gleich wieder das Gewissen ein und die Erkenntnis, dass Band 2 immer noch auf meinem SUB liegt und gelesen werden will.

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Karin,

      vielen Dank für deinen süßen Kommentar :) Wenn dir Band 1 gefallen hat, wird dir der zweite auch zusprechen. Ich war mir damals auch nicht so sicher ob ich weiterlesen soll, habe es aber Gott sei Dank getan.
      Liebe Grüße
      Eli

      Löschen
  2. Hey, ich habe gerade deinen Blog entdeckt und finde ihn wirklich toll! ich bin gleich als Leserin geblieben:) Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest :) Lg, Aileen. meinlebenvollerbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Aileen,

      dass freut mich sehr, das dir mein Blog gefällt. Bei dir schaue ich auch gleichmal vorbei :)
      Liebe Grüße
      Eli

      Löschen
  3. Diese Reihe lacht mich ja auch irgendwie an. Mal sehen...Aber es gibt so tolle Bücher! Ich habe deinen Blog gerade gefunden und bin gleich mal Leserin geworden! LG Verena
    www.books-and-cats.de

    AntwortenLöschen